Donnerstag, 15. August 2019

[TTT] Top Ten Thursday #89

Guten Morgen,

wie geht es euch mit dem Donnerstag? Mit Weltenwanderers Top Ten Thursday gibt es immer wieder so tolle Bücher zu entdecken, was unsere Wunschliste wahrscheinlich immer wieder in die Höhe treibt :-)
(Aber mit dem Thema heute, hält sich das vielleicht in Grenzen)




10 Bücher von denen ihr viel erwartet habt, die aber eine Enttäuschung wurden




Ich finde es so schade, wenn mir eine Geschichte nicht gefällt, denn der Autor hat bestimmt viel Freude, Leidenschaft und Herzblut in die Charaktere gelegt. Und ich hoffe auch immer, dass viele der Bücher anderen besser gefallen haben.

Hier meine Begründung, warum mich die Bücher enttäuscht haben

Wild Hearts
Die Geschichte war an sich sehr schön. Aber ich fand die Wandlung der Protagonistin viel zu schnell. Vom schüchternen Mädchen, dass keinerlei Kontakt zu Männern hatte, zu einer Frau, die sehr leicht zu vielem bereit ist. Das passte nicht wirklich.

Blackwood
Hier hat der Klappentext zu viel versprochen, was die Geschichte nicht halten konnte bzw. die Briefe spielten eher eine kleinere Rolle.

Manche Tage muss man einfach zuckern
Wie süß ist das Cover? Und leider war die Story sehr ausführlich und vorhersehbar.

Es wird keine Helden geben
Bei diesem Buch war es wirklich seltsam. Ich hatte am Anfang Gänsehaut und Herzrasen, so gut war alles beschrieben. Und gleich danach war mir die Protagonistin unfassbar unsympathisch. Vieles hat für mich keinen Sinn gemacht und es war leider ein All-Time-Flop.

Eine wie Alaska
Dieses Buch empfand ich eher wie einen Fall aus Die drei Fragezeichen. Ich bin mit keinem der Personen warm geworden.

Frigid
In diesem Buch war wirklich jede New-Adult-Problematik zu finden. Er mag sie, findet aber, sie ist zu gut, dann waren sie eingeschneit, dann gab es sooo viele Missverständnisse, dann kam noch Eifersucht dazu,... wie ich auch in der Rezension geschrieben habe, hätte man sich lieber auf ein bis zwei Probleme konzentrieren sollen und nicht alle in die Geschichte stopfen. 

Schüsse die von Herzen kommen
Das fand ich so schade, dass mir dieses Buch nicht so gut gefallen hat, denn Janet Evanovich ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Hier war das Problem, dass das Team undercover undercover war. Also doppelte Rollen, die mich irgendwann verwirrt haben und ich nicht mehr so genau wusste, wer wer ist. 

Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Und wieder John Green. Hazel war einfach ein etwas schwieriger Charakter. So intelligent, aber das hat dann für mich nicht mehr zu ihrem Verhalten gepasst. 

Du und ich bis ans Ende der Welt
Hier war das ähnlich wie bei Frigid. Zu viel in einer Geschichte. Manch riesengroßes Problem war innerhalb von einer Seite wieder aus der Welt.

All die schönen Dinge
Auch das Buch hat so schön begonnen. Das einzige, was ich noch weiß, dass sich die Geschichte eher zu einer Hundegeschichte entwickelt hat und die Personen mir eher im Hintergrund vorkamen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    die Bücher auf deiner Liste habe ich alle nicht gelesen. Aber "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" liegt auf meinem SuB. Ich bin gespannt, ob Hazel mir auch zu doof ist. :D

    Hab einen tollen Donnerstag.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    angeltearz liest

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Sabrina :)

    Das Schicksal ... habe ich gelesen und mir hat es gut gefallen. Ansonsten noch "All die schönen Dinge". Ich kann mich nicht mehr genau an meine Meinung erinnern, aber ich glaube, es hat mir gefallen, aber ein Highlight war es nicht.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Sabrina,

    oh schade, dass das Schicksal ... für dich einen Enttäuschung war! Also ich fand das Buch auch schwächer als die Verfilmung, aber trotzdem auch berührend.
    Sonst hab ich noch Es wird keine Helden geben und All die schönen Dinge gelesen und mit beiden konnte ich leider auch nicht viel anfangen. Vor allem von ersterem war ich auch total enttäuscht, nur hab ich da heute überhaupt nicht dran gedacht.
    Die anderen kenn ich vom Sehen, wollte aber noch keins lesen.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, die von Dir genannten Bücher kenne ich alle nicht. Da sie auch nicht in mein Beuteschema passen, kann mir da nichts passieren. Erstaunlich, dass Du "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" nennst, das wird ja sonst hochgelobt. Da sieht man wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Ich wünsche Dir einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Ja, auch heute kenne ich keins deiner Bücher - zum Glück ^^

    Natürlich sagt mir "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" etwas, aber das ist von grundauf schonmal nicht meins, aber ich hab eher selten eine negative Meinung dazu gesehen.

    "Es wird keine Helden geben", meine Güte wie wurde das hochgepeitscht! Da kann ich mich noch gut dran erinnern, das war überall ständig zu sehen! Mich hat es vom Thema her damals wie heute überhaupt nicht gereizt. Trotzdem schade dass es dich enttäuscht hat.

    Blackwood ist ja auch nicht mein Genre, aber ich finde das Cover so schön! *.* Zum Glück hab ich mich nicht verführen lassen, das ist anscheinend ja ganz anders als man erwartet...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    statt Wild Hearts habe ich Wild Souls auf der Liste. Band 1 fand ich ganz süß, den zweiten allerdings sehr konstruiert.

    Blackwood, All die schönen Dinge und Es wird keine Helden geben habe ich gelesen. Ich fand die Bücher alle drei mittelmäßig.

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter hatte ich mal auf einer Zugfahrt als Lückenfüller angefangen zu lesen. Am Ende der Reise wartete ein anderes Buch auf mich, sodass ich mit Green pausiert habe. Und dann habe ich vergessen, dass ich es angefangen hatte... bis zur Hälfte konnte es mich aber auch nicht so begeistern, dass ich das irgendwann noch nachholen möchte.


    Unser Beitrag

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sabrina,
    mnir hat "Wir sind keine Helden" damals sehr gut gefallen. Ich habe es aber erst nach dem Hype gelesen, denn das war damals ja wirklich schlimm!

    "Das Schicksla ist ein mieser Verräter" gefile mir auch gut, aber es war kein Highlight, wie es doch für viele Leser ist.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen,

    ich habe nur frigid gelesen. Fand manche Szenen echt zum schämen. Aber den Schnee fand ich toll :D

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter habe ich weder gelesen, noch gehört oder gesehen. Ich denke in der Bloggerwelt gibt es davon nicht viele. Der Hype war ja groß.
    Allein der Klappentext hat mich stark an eine Geschichte von Nicholas Sparks erinnert (Zeit im Wind bzw A walk to remember, das 1999 erschienen ist und 2002 verfilmt wurde). Ob die Geschichte jetzt wirklich ähnlich ist, weiß ich nicht. Aber das ist der Grund, wieso ich es nie lesen wollte. Bis heute nicht.

    Lieben Gruß
    Eva
    Meine Liste

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,


    Frigid

    Das ging mir auch so. Mir war es zu anstrengend, zu nervig und problemlastig. Außerdem mochte ich auch die andere Thematik dort nicht so.


    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Hazel mochte ich eigentlich recht gern. Dennoch fand ich das Buch nicht so überragend wie viele andere. Diese Grundthematik mit dem Autor interessierte mich auch nicht wirklich.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2019/08/15/ttt-208-10-buecherenttaeuschungen/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  10. Huhu =)
    Wir haben heute sogar eine Gemeinsamkeit: Es wird keine Helden geben ist auch auf meiner Liste gelandet (und ich dachte schon, ich bin die Einzige, die das Buch schlecht findet)Die anderen kenne ich vom Sehen her. Um John Green mach ich schon seit langem einen Bogen, aber eher weil es mich nicht interessiert.

    Hier ist meine Liste
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sabrina
    Ich kenne jedes Buch von deiner Liste. Aber ich habe die Bücher nicht näher angeschaut.

    Mein Beitrag



    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  12. Hi! Vom Titel kenne ich einige der Bücher, gelesen habe ich aber keines davon.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  13. Hey :)
    deinen Block kannte ich bisher auch noch gar nicht :o da bleibe ich dir gerne gleich mal als Leser erhalten.
    Ich kenne deine Bücher auch fast gar nicht, was mich immer wieder überrascht ^^
    Mit "Eine wie Alaska" habe ich es mal versucht, aber mir ging es da wie dir, dass ich irgendwie nicht so recht mit den Figuren warm und damit auch nicht wirklich i die Geschichte reingekommen bin.
    Dagegen hat mir "Das Schicksal .." recht gut gefallen. Kann aber auch daran liegen,dass ich vorher den Film gesehen habe ...
    Aber auf jeden Fall ist es bei die sehr liebeslästig :)

    Liebe Grüße
    Ann-Sophie


    Hier findest du meinen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sabrina, :)
    Eine wie Alaska fand ich besser als John Greens andere Bücher, aber so richtig emotional mitnehmen konnte mich keines, auch Das Schicksal ist ein mieser Verräter nicht. Da fand ich den Film um Welten besser! Genau wie bei Margos Spuren übrigens.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sabrina,
    Eine wie Alaska habe ich abgebrochen, weil ich mit der Geschichte einfach nicht warm geworden bin. Ich habe das Buch nicht genannt, weil ich keine so richtige Erwartung hatte, sondern die Geschichte einfach auf mich zukommen gelassen habe.
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter kenne ich nur als Film. Den fand ich so traurig. Da konnte ich das Buch nicht lesen.
    Es wird keine Helden geben hatte ich mal auf meiner Wunschliste stehen. Ich hatte das Gefühl, ich bin die Einzige, die das Buch noch nicht gelesen hat. Dann habe ich auch viele negative Rezensionen gelesen. Jetzt denke ich, dass ich es nicht unbedingt lesen muss.
    Das "Problem", das du bei Frigid beschreibst, ist der Grund, warum ich keine NA-Bücher mehr lese. Ich hatte immer das Gefühl, dass nur die Namen und vielleicht noch der Ort ausgetauscht wurden. Ansonsten ist die Handlung bei diesem Genre ziemlich gleich.
    Die anderen Bücher kenne ich nicht. Die Aufgabe dieses Mal sorgt wenigstens dafür, dass keine weiteren Bücher auf der Wunschliste landen. Sie ist sowieso schon zu groß. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
  16. Hi Sabrina,
    Die Bücher kenne ich alle nicht, wobei ich manche zumindest schon einmal gesehen habe und Blackwood wäre fast auf meiner Wunschliste gelandet. Schade, dass du von den Büchern enttäuscht warst!
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  17. Hey,

    schade, dass du "Es wird keine Helden geben" nicht mochtest. Bei mir ist es jetzt auch schon wieder ziemlich lange her, dass ich es gelesen habe. Wobei die Protagonistin wirklich nicht sympathisch habe, aber ich glaube, das war durchaus auch beabsichtigt.
    John Green ist auch nicht so dein Fall? :D "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" war lange ein absolutes Lieblingsbuch von mir, aber ich habe nie was anderes von ihm gelesen, obwohl quasi alle seine Bücher mal auf meiner Wunschliste standen. Abgesehen von einer Kurzgeschichte in dieser Weihnachtsanthologie mit ihm.

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  18. Hi Sabrina,
    Bisher hat mir kein einziges Buch von Jennifer Armentrout komplett gefallen. So viel wie sie immer gelobt wird, war bisher jedes der 5gelesenen Bücher eher eine Enttäuschung. Frigid war nicht dabei. Von Blackwood hatte ich auch mehr erwartet.
    Liebe Grüße Laura

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sabrina

    Von deiner Liste kommen mir einige Bücher bekannt vor. "Frigid" habe ich zweimal! begonnen und zweimal abgebrochen. Schreckliches Buch. :D Von "Eine wie Alaska" war ich nach "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" auch eher enttäuscht. Letzteres hat mich aber im Gegensatz zu dir sehr begeistert. ;D

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sabrina,

    von deinen erwähnten Bücher kenne ich „Frigid“, wo ich 100% deiner Meinung bin, „Es wird keine Helden geben“, was mir eigentlich schon gut gefallen hat, genauso wie „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (brauchte da aber ein paar Dutzend Seiten, bis es mich völlig überzeugen konnte).
    Die restlichen Bücher, die dich enttäuscht haben, kenne ich nicht, aber nun weiß ich, welche Bücher ich mit „Vorsicht zu genießen habe“.
    Danke!

    Alles Liebe,
    Tina
    von Tianas Bücherfeder

    AntwortenLöschen
  21. Guten Morgen!

    Von deiner Liste habe ich "Frigid" und "Eine wie Alaska" gelesen. "Eine wie Alaska" hat mir eigentlich überraschend gut gefallen, meine Erwartungen waren definitiv niedriger... aber mit den Charakteren bin ich auch nicht richtig warm geworden. Bei "Frigid" muss ich dir zustimmen. Ich hatte von diesem Buch auch mehr erwartet und mich hat vor allem gestört, dass die Missverständnisse alle mit einem einzigen Gespräch hätten aufgeklärt werden können^^
    Davon abgesehen stehen "Wild Hearts" und "Manche Tage muss man einfach zuckern" noch auf meiner Wunschliste. Schade, dass die Bücher dich nicht richtig überzeugt haben.

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (Name, Email, IP-Adresse) erhoben und durch Google gespeichert (Datenschutzerklärung Google). Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars stimmst du meiner Datenschutzerklärung zu.