Montag, 12. Oktober 2015

[Rezension] Mit High Heels und Handschellen

Titel: Mit High Heels und Handschellen
Autor: Janet Evanovich mit Lee Goldberg
Verlag: Goldmann
Format: Taschenbuch
Seiten: 352
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3-442-48064-7
Kaufen: Mit High Heels und Handschellen



Klappentext:

FBI Special Agent Kate O’Hare ist bekannt für ihren Verstand und – solange es nicht um Schokolade geht – ihre eiserne Disziplin. In den vergangenen Jahren hat die hübsche Dreiunddreißigjährige etliche Kriminelle hinter Gittern gebracht. Doch obwohl Kate sich längst einen Namen als Agentin gemacht hat, ist der einzige Name, der sie selbst interessiert: Nicolas Fox. International operierender Trickbetrüger und nicht nur kriminell, sonder vor allem kriminell attraktiv und gefährlich charmant. Und so fliegen, wenn O’Hare und Fox aufeinandertreffen, nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken…



Meine Meinung:

Riesen Dankeschön an Goldmann, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.
Wieder ein Evanovich Roman, der einen tollen Start in eine neue Reihe verspricht.
Das Cover ist super. Es hat schon etwas Geheimnisvolles mit den Schattenfiguren der Hauptdarsteller. Dazu noch die tollen Farben, die ja in den nächsten Bänden wechseln.
Kate O’Hare ist in diesem Fall die Protagonistin und ihr „Gegenspieler“ ist Nick Fox, Trickbetrüger.
Doch anstatt ihn quer durch das ganze Buch zu jagen, gibt es einen besonderen Auftrag. Die beiden müssen zusammenarbeiten und einen anderen Verbrecher fangen.
Und das war richtig lustig zu lesen. Man begleitet die beiden durch die Welt und heckt mit ihnen die spannenden Pläne aus. Auch die Auswahl und Anheuerung ihres Teams bekommt man zu lesen. (Ich bin auch schon gespannt, ob in den weiteren Teilen dieselben Personen mitspielen werden.)
Wie dann die Durchführung des Plans umgesetzt wurde ist das Highlight. Es hat Spannung, Witz und auch ein paar fliegende Funken.

Sprachlich kann man an diesem Buch gar nichts aussetzen. Zwar fand ich, dass das Buch nicht die auf der Rückseite angekündigten „Brüller“ auf Lager hatte, aber trotzdem sehr unterhaltsam und lustig war.



Fazit:
Ein Evanovich Roman der Lust auf mehr macht. Abenteuer, Spannung und Witz bleiben garantiert nicht auf der Strecke. Klare Leseempfehlung.

 

4 von 5 Bienchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen