Montag, 24. März 2014

[Rezension] Wen küss ich und wenn ja, wieviele?


Titel: Wen küss ich und wenn ja, wieviele?
Autor: Mara Andeck
Verlag Boje
Format: Gebunden
Seiten: 240
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3414823502
Kaufen:  Wen küss ich und wenn ja, wie viele?





 
Inhalt:

Lilia ist mit 16 Jahren immer noch ungeküsst. Daher möchte sie an die ganze Kuss-Sache wissenschaftlich gehen. Sie untersucht das Balzverhalten und die Phase, die es bei den Tieren nicht gibt: das Küssen. Ein Spielchen unter Freunden ist der Beginn des kleinen Chaos, in das sie, ein Klassenkamerad und ihr bester Freund Tom stürzen.

Meine Meinung:
Lilia hat Geburtstag. Aber anstatt eine Überraschungsparty für sie zu planen, sind ihre Freunde zusammen im Kino. Nur Lilia sitzt zu Hause und schreibt Tagebuch. Sie ist mit ihren 16 Jahren immer noch ungeküsst und das will sie auf jeden Fall ändern. Also geht sie an die ganze Sache mit Wissenschaft heran. Sie widmet sie sich durch ein Biologie-Referat dem Thema „Balz“. Aber die Vergleiche mit der Tierwelt sind nicht ganz einfach, wenn die Forschungsobjekte Menschen sind. Sie behauptet, man könne den Küssenden erkennen, auch wenn man nicht weiß, wer es ist. Wird diese Theorie bestätigt und was hat eigentlich der Schulschwarm Jakob in Lilias Gedanken verloren?

Ich fand das Buch sehr süß. Allein schon das Cover mit den vielen Küssen gibt den Hinweis, dass das wohl das große Thema in dem Buch sein wird. Zwar bin ich wahrscheinlich nicht mehr ganz die Zielgruppe, aber trotzdem hat es Spaß gemacht.  Das ganze Buch ist in einer Tagebuch-Form geschrieben. Lilias Einträge werden durch Emails unterbrochen, die ihr bester Freund Tom an einen Klassenkameraden und Freund Felix schickt, der im Krankenhaus ist. Dadurch erfährt man auch Dinge, die die Hauptfigur Lilia nicht kennt, was die Geschichte noch etwas spannender macht.
Fazit:
Nette Geschichte und Charaktere, mit denen man mitleiden kann. Es ist einfach schön, wieder in diese komplizierten Gedanken einzutauchen, die man eben bei der ersten Liebe hat.


4 von 5 Bienchen

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension. :)
    Ich bleibe direkt als Leserin hier, damit ich keine Rezensionen mehr verpasse ;)

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.
      Bei deinem Blog schau ich auch gleich mal vorbei :-)

      Löschen
  2. Ich liiiiebe die Bücher von Mara Andeck, ich musste so über Lilia und ihre Fettnäpfchen lachen. Und die Illustrationen am Seitenrand sind einfach herrlich :-D

    AntwortenLöschen