Freitag, 17. Januar 2014

nur noch 1 Stunde


Meine Lieben, ich präsentiere euch Sabrina (also mich), endlich wieder in Freiheit.
Naja, also fast. Noch ca. eine Stunde muss ich hier überleben...



Ironie an.
Ach wie werde ich es vermissen, diese penetranten Klingeltöne, diese demonstrative Ignoranz, diese lächerlich schleimige Art und Weise. Wie werde ich den Tag nur ohne sinnlose Aufgaben, Langeweile und Minutenzählen bis zum Feierabend vermissen. Wie werde ich die Dummheit des Chefs vermissen, der mit fettigen Haaren und einem Strandoutfit zu Kunden fährt und Werbung machen will. Ach man, wie soll ich nur meine freie Zeit füllen?
Ironie aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen