Donnerstag, 9. April 2015

[Rezension] An jedem einzelnen Tag

Titel: An jeden einzelnen Tag
Autor: Marianne Kavanagh
Verlag: Blanvalet
Format: Taschenbuch
Seiten: 384
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3442383894
Leseprobe? 
Kaufen:  An jedem einzelnen Tag



Inhalt:

Tess und George sind perfekt für einander… finden deren Freunde. Dabei sind sich die beiden noch nicht einmal begegnet. Sie haben ähnliche Ansichten und Interessen, aber trotz aller Bemühungen ihrer Freunde, haben sie es über Jahre geschafft, sich nie über den Weg zu laufen.



Meine Meinung:

Vielen Dank an Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar.


Das Cover ist richtig schön. Zwei Schatten, die auf einer Bank sitzen, im Hintergrund die typischen Gebäude von New York und London.


Das Buch spielt über einen Zeitraum von 10 Jahren. Und bei Tess und George vergehen diese Jahre in ganz unterschiedliche Richtungen. Durch ihre Freunde haben die beiden schon so viel über den anderen gehört und erfahren, dass sie sich beinahe bereits vor dem ersten Treffen kennen. So viele Male wären sie sich begegnet, ob beim Essen oder einer Feier. Und genauso oft habe ich gehofft, dass sich einer der beiden endlich umdreht und sie sich begegnen. Dies dauert aber ein wenig… und bringt so einiges durcheinander.

In diesem Buch merkt man richtig, welche unterschiedlichen Richtungen das Leben bringen kann und dass man sich auf keinen Fall auf etwas einlassen darf, das einen nicht glücklich macht.

Die Kapitel sind nur grob in Jahre unterteilt, in denen die Geschichte spielt. In diesen Kapiteln werden die Leben von Tess und George erzählt, immer wieder wechselnd aus den jeweiligen Perspektiven. Somit weiß man als Leser immer, an welchem Punkt einer der Hauptpersonen steht, natürlich werden uns auch deren Gedanken nicht vorenthalten :-)



Fazit:

Wer eine wundervolle Liebesgeschichte lesen möchte, die an Seelenverwandtschaft und tolle Freundschaften erinnert, ist mit diesem Buch genau richtig. Klare Leseempfehlung von mir!

4 von 5 Bienchen

1 Kommentar: