Donnerstag, 23. April 2015

[Rezension] Das Glück wächst nicht auf Bäumen

Titel: Das Glück wächst nicht auf Bäumen
Autor: Wendy Wunder
Verlag: Goldmann
Format: broschiert
Seiten: 320
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3442314003
kaufen:  Das Glück wächst nicht auf Bäumen



Inhalt:
Hannah und Zoe sind beste Freundinnen. Aber sehr verschieden. Während Hannah versucht, ihre schulischen und privaten Leistungen unter Kontrolle zu halten, wird Zoe von einem emotionalen Tief bzw. Hoch gejagt. Eines Tages beschließen die beiden ihre Probleme einfach für eine Zeit zu vergessen und machen sich auf eine Reise quer durch die USA.

Meine Meinung:
Vielen Dank an Goldmann für dieses Rezensionsexemplar.

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Es besteht zwar fast nur aus dem Titel, trotzdem ist es sehr hübsch. Allerdings weiß ich nicht genau, warum ein Zebra abgebildet wurde…
Gleich zu Beginn bekommt man einen Eindruck von Hannahs und Zoes Leben. Hannah, die für ihr College-Geld arbeitet und Zoe, die so unglaublich viel Energie durch ihre „verrückten“ Pläne ausstrahlt. Auch Zoes Krankheit wird nicht lange verschwiegen. Als Leser bekommt man sofort einen Eindruck, wie schwierig es für Zoe ist, mit der bipolaren Störung zurecht zu kommen. Ganz im Gegensatz dazu steht Hannah. In ihrer Familie ist die die erwachsenste Person und oft muss die die Angelegenheiten ihrer Eltern kontrollieren. Sie hat sich sogar eine Strategie ausgedacht, wie sie Zoe bei ihren Stimmungsschwankungen helfen kann, diese mit kleinen Hilfsmitteln zu kontrollieren.
Schade fand ich, dass die Reise der beiden etwas spät erst begann und relativ schnell die verschiedenen Etappen erzählt waren. Trotzdem lernt man zusammen mit den beiden die unterschiedlichsten Menschen kennen und erlebt verschiedene kleine Abenteuer und Nervenkitzel.

Sprachlich ist das Buch super. Die Kapitel sind nicht zu lange und man lernt schnell die Leben und Familien der beiden Mädchen kennen. Außerdem muss ich ein Kompliment für den Schluss machen. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
Fazit: Ein schönes Buch, das ganz deutlich die Freundschaft zwischen den beiden Mädchen beschreibt, als Leser kann man diese tiefe Verbindung fast schon spüren.

Klare Leseempfehlung.

4 von 5 Bienchen

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension! Das Buch würde mich auch interessieren!
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Habe diese Buch noch nicht gesehen, es sieht aber echt sehr schön aus und hört sich wirklich gut an:) Tolle Rezension! Werde ich mir auf jeden Fall merken:)
    Liebe Grüße, Marjana von
    https://leseengel.wordpress.com/

    AntwortenLöschen