Dienstag, 20. November 2018

[Aktion] Gemeinsam Lesen #81

Guten Morgen,

und wieder ein Dienstag, bei dem ich bei Schlunzenbüchers Gemeinsam Lesen mitmache



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Gestern begonnen mit "Morgen wirst du bleiben", Seite 19 (2. Kapitel)

Nach einem tragischen Fahrradunfall findet die 17-jährige Jill nur schwer in den Alltag zurück. Dass sie mit ihrer Familie nach Santa Barbara ziehen muss, ist ihr dabei auch keine große Hilfe. Ihr einziger Hoffnungsschimmer heißt Adam – der mit Abstand coolste Junge auf der neuen Schule. Doch schon bald spürt Jill in seiner Gegenwart noch etwas anderes als ein Kribbeln im Bauch – etwas Beunruhigendes. Denn je öfter sie Zeit mit ihm verbringt, desto mehr wenden sich Jills Mitschüler von ihr ab. (Quelle: Carlsen



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 "Mist, ich war nochmal eingeschlafen."

3. Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?
An sich wollte ich nur in das Buch reinschnuppern, aber ich musste dann gleich das erste Kapitel beenden. Mit Jill fühlt man sich gleich verbunden. Sie ist eine Leseratte und hat mit ihrer Freundin einen Buchblog geführt. Der Coole Junge ist Jill auch bereits begegnet (also, ich glaube, dass er das ist). Was ist aber bei der Carlsen-Webseite ein wenig blöd finde, hier steht nämlich in der englischen Zusammenfassung bereits sehr viel mehr, als im deutschen Klappentext. Falls das das Ende schon ist, scrollt nicht zu weit, denn dann kennt ihr das Ende bereits bevor ihr das Buch angefangen habt. Falls aber danach noch viel mehr passiert, macht es richtig neugierig. Ich hoffe, dass die zweite Möglichkeit eintrifft...

4. Welches Buch hat dich zuletzt so richtig aufgeregt und warum?
Schwere Frage.. 
Richtig aufgeregt habe ich mich zuletzt über "Liebe ist so scheiß kompliziert". Aber gar nicht über die Handlung oder die Charaktere. Das Buch habe ich als ebook gelesen, und es waren sooo viele Fehler. Fast auf jeder Seite habe ich Tippfehler und vergessene Worte gefunden. 
An sich finde ich es nicht schlimm, wenn mal ein Fehler im Buch ist, das stört wahrscheinlich niemanden. Aber wenn der Lesefluss ständig unterbrochen wird, weil man über die Sätz stolpert, macht das ganze Buch leider keinen Spaß mehr.

Kommentare:

  1. Hey Biene,

    Dauernde Fehler in einem Buch sind tatsächlich sehr ärgerlich. Das würde mich wohl auch stören.
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, dadurch, dass sich alle von ihr abwenden, könnte der Typ auch ziemlich extrem drauf sein. Ich frag mich da jetzt, ob er alle von ihr fern hält, damit er sie für sich alleine hat? Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hey Biene :)

    Das Buch möchte ich auch noch lesen. Danke für den Hinweis, ich lese generell sehr selten den Klappentext, da kann mir also nix passieren ;)
    Ich wünsche dir noch viel Freude beim lesen :D

    Dauernde Fehler stören mich auch sehr. Bei ein paar wenigen schaue ich drüber, aber wenn es sich häuft, dann ist der Lesefluss doch schon stark beeinflusst.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  3. HuHu Biene,

    dein aktuelles buch kenne ich nicht, allerdings finde ich klingt das Klapptext sehr intressant.

    Das mit den Fehlern in Büchern kenne ich^^
    Wenn hier und da mal ein Fehler ist, stört es mich auch nicht.
    Meistens überlese ich ganz kleine Fehler einfach, aber wenn ständig Fehler auftauchen nervt mich das auch.

    Hier geht es zu meinen Beitrag

    Liebe Grüße
    Chilly

    AntwortenLöschen

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (Name, Email, IP-Adresse) erhoben und durch Google gespeichert (Datenschutzerklärung Google). Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars stimmst du meiner Datenschutzerklärung zu.