Montag, 27. Februar 2017

[Lesemonat] Februar 2017

Dieses Monat bin ich ja mal überpünktlich. 
Zwar habe ich nicht ganz so viel gelesen, wie ich eigentlich wollte, aber ein Buch pro Woche ist ja auch ganz in Ordnung. 





Die Rezensionen dazu kommen hoffenltich auch bald, da ich im Moment eine totale Schreibunlust habe. Aber ich nehme es mir fest vor, nicht mehr lange mit ihnen zu warten :-)

Von den Abbi Glines Büchern hatte ich mir fast ein wenig mehr versprochen, aber da war meine Erwartung einfach zu hoch. 
Sternschnuppen war ganz nett und süß für zwischendurch. 
Begeistert hat mich dafür Simon Beckett. Da hatte ich schon etwas Angst, da ich nur Gutes gehört habe, dass das Buch doch nicht mithalten kann. Aber das hat es definitiv. 

Kommentare:

  1. Hallo Biene,

    also die Bücher von Abbi Glines haben mich auch nicht so recht überzeugt.. Da gibt es eindeutig bessere in dem Genre! Ich habe im Moment auch nie Lust Rezis zu schreiben, aber es werden ja leider nicht weniger :D

    Ich wünsche dir einen schönen März!
    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
  2. Hy.

    Das einzige Buch was ich von deinem Lesemonat kenne ist: Die Chemie des Todes und ich fand es super spannend.

    Das mit der Schreibunlust, kenne ich, das habe ich auch ab und zu.

    Lg backmausi81

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Ein Buch pro Woche ist ja auch nicht schlecht. :-) Das mit der Schreibunlust kenn ich, aber ich darf da nie zu lange warten, sonst vergesse ich die Hälfte...

    "Die Chemie des Todes" fand ich großartig, die Reihe werde ich auf jeden Fall weiterlesen.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,

      das stimmt. Ich mache mir mittlerweile immer schon Notizen z.B. Namen, was ich gut und nicht so gut fand und die wichtigsten Eckpunkte :-)

      Liebe Grüße

      Löschen