Donnerstag, 11. Februar 2016

[Rezension] Vom ersten Tag an und für immer

Titel: Vom ersten Tag an und für immer
Autor: Lucy Hepburn
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seiten: 432
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-453-41795-3
Kaufen: Vom ersten Tag an und für immer


Klappentext:
Nell mag ihr Leben. Wie könnte es auch anders sein, wo sie seit zehn Jahren nichts daran verändert hat. Sie führt den Blumenladen, der schon ihrer Mutter gehörte, und hat seit dem ersten Tag ihrer Studienzeit dieselben Freunde - Alex, Maria und Jason. Ihre Angestellte Olive sagt, sie ist in der Vergangenheit hängen geblieben, doch Nell meint, sie ist glücklich. So lange, bis Alex verkündet, Maria heiraten zu wollen – und Nells Herz zerbricht. Sie war doch schon so lange in ihn verliebt ...
(Quelle: Randomhouse)

Meine Meinung:
vielen Dank an Heyne für dieses wunderschöne Buch.

Das Cover ist toll. Zwei Schattenpersonen, die von einem Band, das den Titel trägt umschlungen werden. Einfach hübsch anzusehen.

Zu Beginn hatte ich paar kleine Bedenken, dass es eine klischeehafte Geschichte wird. Aber das war bei weitem nicht so.

Nell führt einen Blumenladen. Zwar etwas chaotisch, aber dafür mit viel Herz. Und das spürt man als Leser gleich.
Ihr zur Seite steht Olive, ihre Mitarbeiterin, die sich immer wieder in Nells Liebesleben einmischt. Natürlich meint sie es nur gut, aber manchmal gelingen ihre Pläne nicht so optimal.
Und Alex, Nells bester Freund, will ihre beste Freundin Maria heiraten. Da zerbricht Nells Welt ein wenig, denn ihr wird endlich bewusst, welche Gefühle sie für Alex wirklich hat.
Mit Olives Unterstützung stürzt sie sich in neue Abenteuer und kommt aus ihrem Trott heraus. Es war so schön zu lesen, wie Nell in ihrem Hobby aufgeht und welche Leidenschaft sie dafür hat. Auch auf Dates lässt sie sich ein und die verlaufen nicht immer reibungslos. Manchmal wusste ich nicht, mit wem ich mehr Mitleid haben soll ;-)

Was ich besonders toll fand war, dass das Buch nicht nur die Alex und Nell Geschichte zu bieten hatte. Neben den Dates gibt es Nells Laden, ihre Kunden, die Freundschaften und den Mann, der ihren Laden kaufen möchte.

Sprachlich konnte mich das Buch begeistern. Es hat so viel Witz, dass mich sogar eine Mafia-Beerdigung richtig zum Lachen gebracht hat. Auf der anderen Seite hat es genauso viel Gefühl, dass ich mit Nell mitgehofft habe, den richtigen Mann zu finden.
Den Schluss fand ich nicht ganz optimal, da kamen doch so manche Happy-End-Übertreibungen zusammen. Aber das macht das Buch nicht schlechter :-)

Fazit: Ein Buch mit viel Gefühl, Freundschaften und sehr viele wunderschönen Blumen.
 
5 von 5 Bienchen (wie passend zu den Blumen)

1 Kommentar:

  1. Huhu =)
    Wow, das hört sich ja toll an!
    Habe das Cover schon mehrmals gesehen, und kann ihm nun endlich eine Geschichte zuordnen :D
    Auch dass es noch um die Kunden und so geht finde echt toll!
    Auf jeden Fall sofort auf der WuLi notiert :-)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen